Hautpflege FAQs

Haben Sie Fragen zu trockener, empfindlicher Haut? Finden Sie die Antworten hier.

  • Was ist trockene Haut?

    Ihre Haut schützt Ihren Körper und erfüllt eine Barrierefunktion gegen Reizstoffe, Allergene sowie gegen Umwelteinflüsse. Außerdem regelt sie die Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe des Körpers. Normale, gesunde Haut ist von einer dünnen Schicht Lipide - also natürlicher Fette - überzogen, die Feuchtigkeit speichern und dafür sorgen, dass die Haut weich und geschmeidig bleibt. Wird die Lipidschicht beeinträchtigt, kann die Haut Feuchtigkeit verlieren, dehydrieren und unter Trockenheit leiden.

  • Was ist empfindliche Haut?

    Es gibt keine genaue dermatologische Definition von empfindlicher Haut. Um die Hautgesundheit zu bewahren, besitzt die Haut eine natürliche Schutzschicht, die Feuchtigkeit speichert und schädliche Reizstoffe, aggressive Substanzen, Umwelteinflüsse und Umweltschmutzung fernhält. Wenn die Feuchtigkeitsbarriere geschwächt ist, wird die Schutzfunktion der Haut beeinträchtigt. Die Haut reagiert schneller empfindlich und ist anfälliger für Reizstoffe sowie umweltbedingte Aggressoren.

  • Warum habe ich trockene und empfindliche Haut?

    Es gibt unterschiedliche Gründe, warum manche Menschen unter trockener und empfindlicher Haut leiden. Oftmals ist dies schon in den Genen verankert. Manche Menschen produzieren weniger Lipide, wordurch die Haut schneller unter Trockenheit leidet und empfindlich reagiert. Aber auch die verwendeten Produkte können die Ursache sein. Bestimmte Produkte enthalten potenzielle Reizstoffe wie Parfüm, die weniger schonend für die Haut sind und ihr Feuchtigkeit entziehen. Jedoch spielen auch Umwelteinflüsse eine Rolle. Extreme Wetterverhältnisse und Hitze können sich auf die Haut auswirken.

  • Was verursacht trockene, empfindliche Haut?

    In die äußere Schicht der Haut, das Stratum Corneum, sind Zellen eingebettet, die als Lipidmatrix bezeichnet werden. Lipide sind natürliche Fette, die die Hautzellen umgeben und die Haut vor Wasserverlust und gegen das Eindringen von Bakterien und Allergenen schützen. Ist die natürliche Feuchtigkeitsbarriere des Stratum Corneum beschädigt, wird die Haut trocken und empfindlich. Durch den entstehenden Feuchtigkeitsverlust, können Reizstoffe eindringen, die Trockenheit und Empfindlichkeit verursachen.

  • Wie sollte trockene, empfindliche Haut gepflegt werden?

    Ein gutes Pflegeregime ist mit das Wichtigste, was Sie für Ihre Haut tun können. Waschen Sie Ihre Haut mit lauwarmem Wasser. Heißes Wasser lässt das Blut in die Haut strömen. Sie sieht rot aus und spannt. Trocknen Sie die Haut nach dem Waschen vorsichtig ab – nicht reiben. Dies kann trockene, empfindliche Haut zusätzlich reizen. Tagsüber sollten Sie nach dem Duschen oder Baden großzügig eine Creme oder Lotion auftragen, die schnell einzieht. Nachts sollten Sie eine reichhaltigere Creme auftragen, um die Haut optimal mit Feuchtigkeit zu versorgen.

  • Wie sollte man mit den Symptomen trockener, empfindlicher Haut umgehen?

    Es gibt verschiedene Dinge, die Sie tun können, um trockene, empfindliche Haut zu pflegen. Ein tägliches Pflegeregime zum Schutz der Haut ist wichtig, um sie gesund zu erhalten und ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen. Schützen Sie Ihre Haut vor extremen Temperaturschwankungen und schädlichen Umwelteinflüssen. Meiden Sie Hautpflegeprodukte mit reizenden Inhaltsstoffen oder einem hohen Parfümgehalt und nutzen Sie nach Möglichkeit eine hypoallergene Feuchtigkeitscreme sowie ein seifenfreies Reinigungsprodukt.

  • Was können Sie tun, um trockener, empfindlicher Haut vorzubeugen?

    Wenn Sie unter trockener, empfindlicher Haut leiden, verwenden Sie möglichst keine parfümierten Produkte. Wenn Sie Parfüm tragen möchten, sprühen Sie es nicht direkt auf die Haut, sondern auf die Kleidung. Vermeiden Sie schäumende Produkte. Schaum kann der Haut Feuchtigkeit entziehen und letztendlich die Haut reizen.

  • Was ist das beste Pflegeregime für trockene, empfindliche Haut?

    Körper: Trocknen Sie die Haut morgens nach dem Duschen oder Baden vorsichtig ab und cremen Sie sie großzügig mit einer Creme oder Lotion ein. Nachts sollten Sie eine reichhaltigere Creme auftragen, um die Haut optimal mit Feuchtigkeit zu versorgen.

    Gesicht: Reinigen Sie täglich Ihre Haut und versorgen Sie sie mit Feuchtigkeit. Tragen Sie jeden Tag eine Sonnencreme mit UVA- und UVB-Schutz auf. So erhalten Sie die natürliche Feuchtigkeitsbarriere der Haut und sorgen dafür, dass sie gesund bleibt und ausreichend mit Nährstoffen versorgt ist

  • Welche Umweltfaktoren tragen zu trockener, empfindlicher Haut bei?

    Ihre Haut ist tagtäglich der UV-Strahlung der Sonne, Wind, Kälte und Hitze ausgesetzt. Dies kann die Schutzmechanismen der Haut schwächen, was zu trockener und empfindlicher Haut führen kann. Wenn Sie in der Stadt leben, ist Ihre Haut einer höheren Belastung durch Fabriken, Bevölkerungsdichte und Straßenverkehr ausgesetzt und reagiert schneller empfindlich. Schadstoffe wie Abgase, Zigarettenrauch und Ruß bleiben auf der Haut haften und führen langfristig dazu, dass die natürliche, schützende Feuchtigkeitsbarriere der Haut beeinträchtigt und geschwächt wird. Dies kann Trockenheit und Empfindlichkeit zur Folge haben.

  • Wie pflege ich trockene, empfindliche Haut in der warmen Jahreszeit?

    Schützen Sie Ihre Haut täglich und auch bei wolkigem Himmel vor der Sonne. Alle Hautbereiche, die der Sonne ausgesetzt sind, sollten mit einer Sonnencreme mit UVA- und UVB-Schutz eingecremt werden. Sehr hohe und sehr niedrige Temperaturen sowie extreme Temperaturschwankungen können die Schutzbarriere der Haut langfristig schwächen und zu trockener, empfindlicher Haut führen. Verwenden Sie täglich eine hypoallergene Feuchtigkeitscreme, um die Haut ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen und zu schützen. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Haut atmen kann, besonders in der warmen Jahreszeit, wenn Sie mehr schwitzen und die Haut schneller gereizt ist. Das Empfinden von trockener, empfindlicher Haut wird durch synthetische oder Wollstoffe verstärkt. Wählen Sie leichte, weiche Stoffe wie Baumwolle und Seide, für ein angenehmes Hautgefühl.

  • Wie pflege ich trockene, empfindliche Haut in der kalten Jahreszeit?

    Wenn Ihre Haut kaltem Wind ausgesetzt ist, ziehen sich die Blutgefäße zusammen, um Wärme zu speichern. Langfristig kann dies die Schutzbarriere der Haut schwächen und die Haut trocken und empfindlich machen. Schützen Sie Gesicht, Körper und Hände bei kaltem, windigen Wetter, indem Sie einen Hut, Schal und Handschuhe tragen. Kaltes Wetter kann die Schutzbarriere der Haut langfristig schwächen, da sich die Blutgefäße zusammenziehen, um Wärme zu speichern. Verwenden Sie täglich eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme, um Ihre Haut effektiv vor kaltem Wetter zu schützen.

  • Hat meine Ernährung Einfluss auf trockene, empfindliche Haut?

    Eine ausgewogene Ernährung kann helfen, die Haut gesund und strahlend zu halten. Wenn Sie nicht genügend Wasser und Nährstoffe zu sich nehmen, kann die Haut dehydrieren und gestresst reagieren. Dies kann wiederum zu empfindlicher Haut führen. Ernähren Sie sich gesund, ausgewogen und trinken Sie jeden Tag viel Wasser.

  • Warum habe ich Gesichtsrötungen?

    Wenn die äußere Schicht Ihrer Haut – das Stratum corneum – geschwächt ist, leidet die Haut unter Trockenheit und es können Gesichtsrötungen auftreten. Das Stratum corneum ist eine schützende Barriere für Ihren Körper, die schädliche Substanzen fernhält und Feuchtigkeit in der Haut bindet. Wenn das Stratum corneum unter Trockenheit leidet, ist es externen und internen Aggressoren ausgesetzt. Die Haut reagiert empfindlich und es können Gesichtsrötungen auftreten.

  • Was sind Gesichtsrötungen?

    Gesichtsrötungen – nicht zu verwechseln mit Couperose, Rosazea oder Ausschlag – können auftreten, wenn die natürliche Feuchtigkeitsbarriere Ihrer Haut beeinträchtigt ist und die Haut zu Trockenheit neigt. Die Trockenheit macht Ihre Haut anfällig für interne und externe Aggressoren, die Reizungen verursachen und Gesichtsrötungen auslösen können. Fragen Sie Ihren Hautarzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie unter Gesichtsrötungen leiden.

  • Wie entstehen Gesichtsrötungen?

    Gesichtsrötungen treten auf, wenn die kleinsten Blutgefäße des Gesichts – die Kapillaren – sich erweitern. Infolgedessen fließt mehr Blut durch sie hindurch und die Haut erscheint gerötet.

    Sie können folgendermaßen dazu beitragen, die Ursachen von Gesichtsrötungen zu mildern:

    1. Hautpflegeprodukte

    Bestimmte Produkte enthalten Inhaltsstoffe, die der Haut ihre natürlichen Öle entziehen können. Die Haut ist gerötet und reagiert empfindlich. Verwenden Sie milde Formulierungen, die speziell für empfindliche Haut entwickelt wurden.

    2. Plötzliche Temperaturschwankungen

    Die Blutgefäße der Haut können sich dadurch erweitern und werden stärker durchblutet, was zu Gesichtsrötungen führt. Schützen Sie Ihre Haut täglich mit einer Sonnencreme mit UVA- und UVB Schutz. Legen Sie bei kaltem Wetter einen Schal um die untere Gesichtshälfte.

    3. Scharfe Speisen und Alkohol

    Scharfe Gewürze wie auch zuviel Alkohol können ein Auslöser für Reizungen sein. Trinken Sie möglichst wenig Alkohol und vermeiden Sie beim Kochen oder im Restaurant scharfe Gewürze. Sie kennen jetzt einige der Hauptursachen für Gesichtsrötungen und können Ihre Haut entsprechend schützen, um Rötungen zu vermeiden. Sollten sie trotzdem Sorge um Ihre Haut haben, empfehlen wir Ihnen, mit einem Dermatologen oder Apotheker zu sprechen.

  • So beruhigen Sie gerötete Haut und verhindern das Wiederauftreten von Gesichtsrötungen.

    Trockene Haut ist anfälliger für Reizungen und Rötungen. Daher ist es wichtig, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Sie können mit Gesichtsrötungen einhergehende Hautreizungen auch mit einer beruhigenden Feuchtigkeitscreme lindern. Physiogel Calming Relief Anti-Rötungen Tagescreme und Serum enthalten einen Komplex aus Physiogel BioMimetic Technologie, PEA und Vitamin B5, welcher trockene, gerötete Haut sofort beruhigt. Finden Sie heraus, was Ihre Gesichtsrötungen auslöst – Ist es ein interner oder externer Aggressor? Wenn Sie die Ursachen und Faktoren kennen, die Gesichtsrötungen verschlimmern, können Sie vorbeugend etwas dagegen tun.

Beruhigen Sie noch heute Ihre trockene, gerötete Gesichtshaut.

NEU Calming Relief Anti-Rötungen Serum

Verringert klinisch bewiesen Gesichtsrötungen*

Bestellen Sie noch heute Ihre KOSTENLOSE Probe

*30 Frauen mit trockener, geröteter Haut nach 4-wöchiger Anwendung (2xtäglich)